Donnerstag, 11. September 2014

Rezension: Ach wie gut das niemand weiß

 
 
 
Titel: Ach wie gut, dass niemand weiß
Autor: Alexa Hennig von Lange
Verlag: cbt
Preis: ca. 14,99€
Seiten: ca. 400 Seiten 
Einband: Boschiert



Reibungslos, so soll das Leben von Sina, Tochter eines Staatsanwalts, verlaufen. Da passt ein aalglatter Schwiegersohn in spe wie Jean perfekt - jedenfalls für Sinas Eltern. Doch dann verändert ein einziger Abend Sinas ganzes Leben: Als ihre Freundinnen von den Jungs einer Gang angegriffen werden, ist es ausgerechnet einer der Täter, der Sina in letzter Minute rettet. Noah, so heißt der Junge, will Sina unbedingt wiedersehen und steigt sogar heimlich in die Villa ihrer Eltern ein, nur um mit ihr zu reden. Trotz allem, was zwischen ihnen steht, verlieben sich die beiden mit Haut und Haaren. Doch niemand darf von ihren heimlichen Treffen wissen! Und so beginnt ein Spiel mit dem Feuer, in dem plötzlich nichts mehr ist, wie es scheint ...

 
 
Bei diesem Buch war es eigentlich hauptsächlich der Klappentext, der mich dazu gebracht hat dieses Buch spontan zu kaufen, obwohl ich noch nie von dem Buch gehört hatte. Er klang nach einer spannenden Lovestory, die nicht wie alle anderen ist. Auch wenn die Idee mit der "Heimlichen, Verbotenen Liebe" nicht ganz neu ist, fand ich die Umsetzung sehr gut gelungen. Sina war mir eigentlich relativ sympathisch und ich fand es interessant mit zu erleben, wie sie sich im laufe des Buches verändert. Auch Noah mochte ich sehr gerne. es gab auch einige überraschende Wendungen innerhalb der Geschichte und auch das ende war nicht vorhersehbar. Während des Handlungsverlauf blieben einige dinge unklar, also das worüber sich Sina auch ihre Gedanken macht. Am ende kommt die Wahrheit über Noah und den Überfall stück für stück ans Licht. Alles in allem ist es ein sehr gutes Buch, das natürlich etwas für Lovestory Fanatiker wie mich ist, aber auch spanende Elemente enthält.
 
 
 
4 von 5 Punkte

Kommentare:

  1. HUHU liebe Palu ♥

    Eine super Rezi zum Buch! :) Ich selbst habe es auch schon gelesen, war leider aber etwas enttäuscht *schnief*

    Liebste Grüße,
    Leslie Unicorn <3

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi *-* Das Buch könnte mir auf jeden Fall auch gefallen denke ich mal ;))

    AntwortenLöschen

Schreibt mir hier gerne Ideen, Vorschläge oder Fragen. Ich werde versuchen sie zu beantworten ;)